· 

Achtung: Was du tun musst, damit dein Pin geklickt wird

5 Schritte zum perfekten Pin

Und schwupps...schon wieder hat jemand an deinem Pin vorbei gescrollt.

Du fragst dich woran das liegen kann?

Was du tun solltest, damit endlich auch auf deine eigenen Pins geklickt wird?

 

Lass uns gemeinsam die 5 Schritte durchgehen - mit denen du deinen Pin zum Eyecatcher machen wirst.

Blog-Artikel: Anleitung: Was du tun musst, damit dein Pin geklickt wird - 5 Schritte zum perfekten Pin

No. 1 - Das Format

 

Geht dein Pin eventuell aufgrund eines falschen Formats einfach in der Masse unter?

Was ist die optimale Bildgröße eines Pins auf Pinterest?

 

Pinterest empfiehlt für eine optimale Darstellung die Größe 2:3.

Die empfohlene Bildgröße im Verhältnis 2:3 ist 600*900.

Der Trend geht aber immer mehr zu quadratischen Pins, wie bei Instagram. 

No. 2 - Das Pin-Design

 

Vielleicht sieht dein Pin einfach niemand, weil er nicht auffällt. Dein Pin hat nur den Bruchteil einer Sekunde Zeit die Aufmerksamkeit bei den Pinterest-Nutzern zu gewinnen. Deswegen muss dein Pin ein Knaller sein und dem Betrachter förmlich ins Auge springen. 

 

Verwende aussagekräftige Bilder oder ein ansprechendes Design.

 

Beim Pin-Design kannst du aus verschiedenen Grafik-Möglichkeiten wählen.

  • Fotos
  • Schritt-für-Schritt-Anleitungen
  • Collagen
  • Info-Grafiken

Teste von Zeit zu Zeit die verschiedenen Grafik-Möglichkeiten und schaue in den Analytics welche Pins in deiner Nische generell sehr gut funktionieren.

 

Achte beim Pin-Design IMMER auf die Verwendung dergleichen Farben und Schriftarten.

Schaffe einen Wiedererkennungswert und nutze dieses CI-Design auf all deinen Kanälen (Insta, fb...), damit auch jeder direkt sieht, dass es ein Pin von dir ist.

No. 3 - Der Titel

 

Der Pinterest-Algorithmus achtet seit 2020 noch extremer auf SEO-optimierte Titel mit Keywords.

Es ist möglich, dass du aktuell zu wenig oder gar keine Keywords in deine Pin-Titel einsetzt.

 

Aber keine Angst. Mit diesen Tipps kreierst du zukünftig die schlagkräftigsten Pin-Titel:

  • Achte darauf, dass dein Titel die passenden Keywords enthält
  • Verwende Zahlen, Adjektive, Fragen oder eine direkte Ansprache
  • Nutze Magic-Words (Schnell, bequem, sofort, wichtig, Achtung, Fehler, Tipps, Hacks, Tricks, leicht...)
  • Titel MUSS immer gut lesbar sein
  • Weiß der Leser auf den ersten Blick worum es geht?
  • Bekommt dein Leser ein Freebie, e-book, Checkliste? Dann schreibe es auf deinen Pin.
  • Erkennt der Leser den Mehrwert, den du ihm anbietest?

Noch ein Tipp zum Thema Mehrwert:

Pinterest-Nutzer verwenden die Suchmaschine, weil sie unterhalten werden möchten oder weil sie bestimmte Informationen suchen!! Halte dies immer im Hinterkopf. Haben deine Pins Mehr-Wert?

No. 4 - Passt alles?

 

Dieser Schritt wird oft vernachlässigt, aber stelle dir abschließend die folgenden Fragen bevor du deinen Pin veröffentlichst:

  • Sticht mein Pin aus der Masse?
  • Würde ich diesen Pin anklicken?
  • Würden meine Zielkunden diesen Pin anklicken?

Beachte, dass Pins, die schlecht performen, deine Reichweite reduzieren können.

Veröffentliche wirklich nur die Pins hinter denen du zu 100% stehst!

 

Wenn du aber zufrieden bist, geht`s jetzt mit dem letzten Schritt weiter.

No. 5 - Die Verbreitung

 

 

Im letzten Schritt sorgen wir noch dafür, dass dein Pin an Reichweite gewinnt und stark gerepinnt wird.

 

Was kannst du für die Verbreitung tun:

 

  • Rich Pins performen meist besser als einfache Pins. Damit sich auch deine Engagement-Rate erhöht, musst du die Rich-Pins einmalig aktivieren. Wie das geht erfährst du hier.
  • Binde deinen Pin mit einer Pin-Grafik in deinem Blog-Beitrag ein.
  • Frag deine Leser, ob sie den Pin nicht teilen oder ihn sich auf Pinterest merken möchten.
  • Promote deinen Pin auf deinen anderen Kanälen.

Wenn dir mein Artikel gefallen hat, merke ihn dir gerne auf Pinterest oder empfehle ihn an deine Business-Freundinnen weiter! Dafür brauchst du einfach nur auf die untere Grafik klicken.

Pin-Grafik: Blog-Artikel: Anleitung: Was du tun musst, damit dein Pin geklickt wird - 5 Schritte zum perfekten Pin

Für einen besseren Überblick, kannst du dir hier die Checkliste für den perfekten Pin runterladen.

 

Abschließend möchte ich dir noch sagen, dass du mit der Zeit ein immer besseres Gefühl für den perfekten Pin bekommen wirst. Schau aber unbedingt regelmäßig in deine Analytics. Notiere dir alles, was dir bei deinen Top-Pin auffällt. Sei mutig und trau dich auch einmal neue Sachen auszuprobieren!

 

Ich wünsche dir ganz viel Spaß dabei.

 

Deine Linda


Du bist herzlich Willkommen in unserer Facebook-Gruppe!

Hier kannst du mehr erfahren...

Facebook-Gruppe Pinterest-Marketing für leise Business-Frauen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0