· 

Wie Du Pinterest in einfachen Schritten erfolgreich mit Instagram verbindest!

Wann lohnt sich für dich überhaupt eine Verknüpfung zwischen Instagram und Pinterest?

Du hast einen Instagram-Account und einen Pinterest-Account?

Wunderbar! Dann kannst du die zwei Hübschen ja offiziell miteinander verbinden.

Aber Vorsicht nicht jeder Insta-Account passt zu Pinterest!!

Lass uns herausfinden, ob deine zwei Accounts eine große Liebe 💕 werden können...

Wie du Instagram mit Pinterest ganz leicht verbindest.

Am Ende dieses Blog-Artikels weißt du….

  • von welchen Vorteilen du durch eine Verbindung der zwei Accounts profitieren kannst.
  • wann ein Instagram-Account mit einem Pinterest-Account zusammenpasst.
  • wie du Insta mit deinem Pinterest-Account verifizieren kannst.
  • welche Insta-Formate auf Pinterest viral gehen.
  • welche Insta-Posts du niemals auf Pinterest pinnen solltest.
  • warum es vorteilhaft ist Insta-Posts via Tailwind auf Pinterest zu pinnen.

Sag mir die Benefits!

 

Eventuell fragst du dich warum du deine zwei Accounts verbinden solltest. Schließlich ist Instagram ein Social Media - Kanal und Pinterest eine visuelle Suchmaschine.

 

Hier sind deine Vorteile auf einen Blick:

  • Zeit sparen: Du kannst wertvollen Content auf zwei Plattformen ausspielen und die gewonnene Zeit für andere Dinge einsetzen!
  • Längere Lebenszeit: Du kannst die kurze Lebenszeit eines INSTA-Posts um ein Vielfaches auf Pinterest verlängern.
  • Reichweite steigern: Du kannst deine Followerzahl auf INSTA erhöhen, da der Folge-Button im Pin angezeigt wird.
  • Branding: Dein Logo wird im Pin angezeigt werden.
  • Analytics: Du kannst die Zahlen deiner Instagram-Pins analysieren.

Passt es oder passt es nicht?

 

Okay, schauen wir mal, ob dein INSTA-Account genug Pluspunkte hat, um in eine offizielle Beziehung mit deinem Pinterest-Account gehen zu können:

 

#1 Du nutzt deinen Instagram-Account nicht nur privat. Wenn du eigene atemberaubende Bilder bereits auf Instagram postest (damit sind keine tollen Selfies von dir gemeint), kannst du diese wunderbar auch für deine Pinterest-Nutzer ausspielen. Gibst du deiner Instagram-Community sogar viele wertvolle Tipps & Tricks - Posts, lass die Pinterest-Nutzer unbedingt auch an diesem Wissen teilhaben.

 

#2 Du postest regelmäßig guten Content auf Instagram. Solltest du nur ab und zu mal einen Post auf Insta veröffentlichen lohnt sich die Verknüpfung der Accounts in meinen Augen nicht wirklich.

 

#3 Du nutzt kein Puzzel-Feed-Design. Sehr gut! Denn sonst würden hier die einzeln gepinnten Bilder auf Pinterest keinen Sinn machen und sind daher nicht zu gebrauchen.

Lass die Glocken läuten! 

 

Genug Pluspunkte gesammelt? Dann kommt jetzt die offizielle Trauung:

Instagram wird mit Pinterest verifiziert!

 

  • Klicke im oberen Bereich von Pinterest auf °°° , um das Menü zu öffnen
  • Gehe in die Einstellungen deines Pinterest-Accounts
  • Dort findest du den Punkt Verifizieren
  • Klicke neben dem zu verknüpfenden Konto auf Verifizieren
  • Bestätige, in dem sich daraufhin öffnenden Autorisierungsfenster, dass du die Konten verknüpfen möchtest

Wenn das Pop-up-Menü geschlossen wird und du zu deiner Einstellungsseite zurückkehrst, wird der rote Button Verifizieren zu einem grauen Button Verifizierung aufheben.

Diese Insta-Pins gehen durch die Decke...

 

Jetzt können wir schauen, welche Insta-Formate auf deinem Pinterest-Account Sinn machen und eine Chance haben wirklich durch die Decke zu gehen...

  • Zitate: Auf Pinterest kommen Sprüche- oder Zitate-Pins immer besonders gut an. Hast du einen tollen Spruch gefunden, dann poste den Content auf Insta und pinne ihn anschließend auf Pinterest.
  • Infografiken: Jeder liebt kurze knackige Infografiken, die dir schnell auf einen Blick neues Wissen vermitteln. Hast du eine tolle Grafik bei Insta gepostet? Dann lass die Grafik auch bei Pinterest viral gehen.
  • (Eigene) atemberaubende Bilder: Faszinierende Bilder oder Fotos, die einen komplett vom Hocker hauen, gehen sowohl auf Instagram als auch auf Pinterest sehr gut.
  • Tipps & Tricks: Das war doch klar. Tipps, Tricks liebt doch jeder Kanal. Also spiel deine Hacks auf beiden Kanälen aus.

No, no baby!

 

Du weißt jetzt, dass diese Formate funktionieren, aber was solltest du niemals pinnen?

(Denn du weißt ja hoffentlich, dass schlecht laufende Pins deiner Gesamtperformance auf Pinterest schaden können…)

 

  • Private (eventuell sogar noch verwackelte) Selfies von dir sind auf der Pinterest-Plattform ein absolutes No-Go. Pinterest-Nutzer möchten Lösungen für Ihre Suchanfragen und nicht wirklich bespaßt oder unterhalten werden. Pinterest ist KEIN Social Media!
  • Wie bereits schon oben erwähnt, sollte das Puzzle-Feed-Design vom Instagram Account nicht auf Pinterest gepinnt werden, da die zerstückelten Einzelteile keinen “Sinn” ergeben, wenn Sie einzeln im Pinterest-Feed erscheinen.
  • Posts, die aufeinander aufbauen, sind auch keine gute Idee, da im Pinterest-Feed nicht alles in einer geordneten Reihenfolge angezeigt wird. Begeistere also mit deiner ABC-Serie oder deinem Teil 1,2,3 von Thema XY lieber nur die Nutzer auf deinem Insta-Profil.
  • Instagram-Posts über tagesaktuelle News oder ganz kurzfristige Rabatt-Aktionen sind auf Pinterest nicht richtig eingesetzt, da ein Pin ca. 30-55 Tage braucht um auf Pinterest richtig in Fahrt zu kommen.

Wie kommen deine Insta-Pins nun auf Pinterest?

 

Du kannst die Pins entweder am Desktop über den kostenlosen Pinterest-Browser-Button oder mit der Tailwind-Browser-Extension pinnen. Mobil geht es direkt in der Instagram-App.

Klicke dafür bei dem entsprechenden Post auf die drei Pünktchen und anschließend auf Teilen via… nun kannst du dir den Pin auf Pinterest merken.

 

Du möchtest deine Instagram-Posts automatisch auf Pinterest pinnen?

 

Über IFTTT oder Zapier kannst du deine Insta-Posts automatisch pinnen lassen, ABER hier werden dann auch wirklich alle Pins auf Pinterest veröffentlicht und es ist keine Ausnahme möglich. Ich empfehle dir über Tailwind deine Pins manuell in dein Schedule einzuplanen.

 

Warum?

  • Du hast die Kontrolle über alle Inhalte, die wirklich auf Pinterest erscheinen sollen.
  • Du entscheidest den Zeitpunkt der Veröffentlichung auf Pinterest.
  • Du kannst einen Titel mit starken Keywords einfügen und die Beschreibungen bei Bedarf ändern. Bedenke zusätzlich, dass Hashtags auf Pinterest nicht so funktionieren wie auf Instagram und Pinterest nur 3-5 Hashtags pro Pin empfiehlt.
  • Tailwind ist offizieller Pinterest-Partner und du bist dadurch abgesichert.

 

Nutze gerne die nachfolgende Grafik, um dir den Blog-Artikel auf Pinterest zu merken oder teile ihn mit deinen Freundinnen.

Wie du Pinterest ruckzuck mit Instagram verbindest. Verifizierung, passende Insta-Formate, automatisiert pinnen

Dann wären wir eigentlich schon durch. Abschließend solltest du persönlich für dich festlegen, ob sich eine Verknüpfung bei deinem Insta-Account lohnt. Ich empfehle wirklich nur die dreier Konstellation Instagram-Tailwind-Pinterest. Denn nur hier hast du die komplette Kontrolle über die passenden Inhalte und kannst direkt Titel und Beschreibung ändern, um so vom Pinterest-Algorithmus in den Suchergebnissen nach oben gepusht zu werden.

 

Hast du deine Accounts bereits connected?

Na dann...happy pinning!

 

Deine Linda


Du bist herzlich Willkommen in unserer Facebook-Gruppe!

Hier kannst du mehr erfahren...

Facebook-Gruppe Pinterest-Marketing für leise Business-Frauen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0