· 

Wie du dir eine schnelle & effektive Pin-Routine aneignest!

Die ultimative Pin-Methodik: Erstelle Pins für 3 Wochen in nur 1h!

Du willst mal eben schnell Content für die nächsten Wochen in Pinterest einplanen, aber -ups- jetzt sind schon wieder 3h vergangen und du hast gerade mal Pins für die nächste Woche eingeplant? Das muss nicht sein. Wie in vielen anderen Dingen des Lebens ist es wichtig Routinen zu erarbeiten, die ein schnelleres, leichteres & effektiveres Arbeiten ermöglichen. Wenn du Pins für 3 Wochen im Voraus einplanen möchtest, benötigst du bei 3-5 Pins pro Tag insgesamt 63-105 Pins für 3 Wochen.

Hört sich extrem viel an. Ich weiß das! Aber mit einer grundlegenden Vorarbeit und kleinen Klicks zwischendurch, ist es definitiv machbar.

 

Am Ende dieses Blog-Artikels weißt du...

  • warum ich dir definitiv Tailwind empfehlen würde.
  • was du immer vorrangig pinnen solltest.
  • welche Arbeiten du unbedingt vorab erledigen solltest.
  • welche Bereiche du nacheinander abklappern solltest, um starke Pins zu finden, die die Gesamtperformance deines Pinterest-Profils sichtbar positiv beeinflussen.
Wie du deine ultimative, zeitsparende Pin-Routine für Pinterest entwickelst.

1. We love Tailwind!

 

  • Wenn du nicht jeden Tag mehrmals Pins auf Pinterest pinnen möchtest oder es aus zeitlichen Gründen einfach nicht kannst, ...
  • Wenn du nicht nur Content für die nächsten paar Tage, sonder eventuell auch mal 3-4 Wochen oder länger im Voraus planen möchtest, ...
  • Wenn du erinnert werden willst, falls du zu oft eine URL pinnst oder ein Pin bereits schon auf einem deiner Boards gepinnt wurde oder du zu schnell hintereinander pinnen willst, ...

... dann solltest du dir unbedingt das automatisierte Scheduling-Tool Tailwind anschauen.

 

Tailwind unterstützt dich enorm in deiner einfachen & schnellen Pin-Routine. Wenn du Pinterest wirklich professionell als Marketing-Tool einsetzen möchtest, wirst du über kurz oder lang nicht um Tailwind herum kommen.

2. Eigener Content - first!

 

Um mehr Traffic auf deine eigene Website zu ziehen, solltest du vorrangig eigenen Content pinnen. Aktuell empfiehlt Pinterest bei gut laufenden Accounts die 2/3-Regel. Also 2/3 eigene Pins und 1/3 starke, fremde Pins. Achte bei fremden Pins darauf, dass diese wirklich zu deinen entsprechenden Boards passen.

 

"Die Gesamtperformance deines Profils ist auf Pinterest das A und O!"

 

Tipp: Solltest du gerade erst auf Pinterest starten & das Ziel haben zunächst deine Reichweite zu steigern, beginne mit 2/3 starken, fremden Content und 1/3 eigenen Pins. Nach und nach kannst du dann das Verhältnis fremder & eigener Pins umdrehen.

 

Make it easy:

  • Nutze für deinen eigenen Content PinGrafik-Vorlagen. Erstelle dir in Canva (oder einem anderen Grafik-Programm deiner Wahl) 15 PinGrafiken, die du einfach an neue Blogartikel, Produkte, Freebies, etc. adaptieren kannst. So hast du als Beispiel gleich 15 Pins für einen einzigen Blogartikel, den du wiederum auf 1-3 passenden Boards pinnen kannst. Das sind sage und schreibe insgesamt 45 Pins.
  • Du solltest dir zusätzlich eine Liste mit Keywords für deine Titel und Pin-Beschreibungen anlegen. Damit du schnell SEO-optimierte Texte schreiben kannst.

Beispiel:

Home Office | Home Office Ideen, Home Office einrichten, Home Office Kinder, Home Office günstig gestalten, Home Office Tips, Home Office Organisation, Zuhause arbeiten, Arbeiten von zuhause, Home Office Arbeitstag, Karriere, KarriereTipps

 

3. Deine Pin-Routine

 

Du kannst deine Pin-Routine in 5. Schritten durchgehen, um innerhalb von 1h Content für 3 Wochen zu erstellen. Also starten wir direkt:

 

1.) Eigener Content: Wie bereits unter Punkt 2 betont, ist es am wichtigsten deinen eigenen frischen Content einzuplanen. Du hast vielleicht gerade einen neuen Blogartikel, ein neues Produkt, ein weiteres Freebie oder eine coole Dienstleistung kreiert? Klasse! Dann füge diese Pins als erstes in deinen Schedule auf Tailwind ein. Füge den Pin auf so vielen passenden Boards wie möglich ein (max. jedoch auf 10 Boards, mit Abstand von mind. 2 Tagen). Mein Zusatz-Tipp: Nutze gerne für deine Top-Pins die SmartLoops von Tailwind. Achte aber darauf es nicht zu übertreiben. Pinterest mag nur frischen Content!

 

WIchtig: Thema Fremd-Content

Gleich siehst du Möglichkeiten wie du Fremd-Content für deine Zielgruppe finden kannst.

Falls aber kein Fremd-Content zu deiner Zielgruppe passt, dann pinne überhaupt keinen Fremd-Content! Versetze dich immer in die Lage deiner Zielgruppe und pinne nur was für diese 100% relevant ist!!

 

Meine Empfehlung: Repinne alle drei Wochen maximal 7 fremde Pins. 

 

2.) Tailwind-Drafts: Mach es dir zur Angewohnheit bei jedem hochwertigen Content, den du auf Pinterest sichtest und der zur Gesamt-Performance deines Profils passen könnte, die Tailwind-Browser-Extension einzusetzen! So hast du ganz schnell viel tollen Content, den du von Tailwind Drafts direkt in deinen Schedule einplanen kannst. Denke auch hier wieder daran den Fremd-Pin auf mehreren passenden Boards zu verteilen. Eventuell hast du sogar zwischenzeitlich noch eigene Drafts mit eigenem Content erstellt, dann füge diese auch direkt in deinen Schedule ein. Mein Zusatz-Tipp: Schaue auch immer in deine Gruppenboards, denn hier findest du eigentlich (fast) immer starken Content, der zu deiner Nische passen könnte.

 

3.) Tailwind-Tribes: Oh yes! Nutze im dritten Schritt wertvolle Pins aus deinen Tailwind-Tribes. Die Tribes sind so ähnlich wie deine Gruppenboards auf Pinterest. Hier weißt du sicher, dass kein SPAM unterwegs ist und dass die Mädels & Jungs auch fleißig deinen Content repinnen. Wir haben eine absolute WIN-WIN-Situation.


4.) Folge-Feed: Ich nehme mal stark an, dass du nur Accounts folgst, die hochwertigen Content ausspielen, der zu dir oder deinem Thema passen könnte, richtig? Dann nutze auch hier die Tailwind-Browser-Extension und plane die Pins direkt für die nächsten Wochen ein.

 

5.) Start-Feed: Fehlen dir jetzt wirklich noch ein paar Pins? Dann schau doch mal in deinen Start-Feed. Dein Start-Feed beinhaltet Content, den Pinterest extra für dich individuell zusammengestellt hat, basierend auf deinen letzten Sucheingaben & Interessen. Und schuppdiwupp hast du deine letzten Pins zusammen. Herzlichen Glückwunsch!

Du findest diese Pin-Routine super? Dann merke dir diesen Pin gerne auf Pinterest oder teile den Beitrag mit deinen Freundinnen. 

Wie du deine ultimative, zeitsparende & effektive Pin-Routine für Pinterest entwickelst.

Ja, es ist richtig, dass du diese Pin-Routine innerhalb 1h nur mit Hilfe von Tailwind und einer gewissen Vorarbeit in Form von Keyword-Recherche, Text- & PinGrafik-Vorlagen, sowie ein paar Drafts-Klicks auf tolle Fremd-Pins schaffen kannst. Das ist alles korrekt! Aber es lohnt sich definitiv, diese Pin-Methodik auszuprobieren und fest in dein Pinterest-Marketing zu etablieren. Du wirst nach ein paar Monaten merken, dass du wirklich mit weniger Aufwand extrem viel mehr erreichen kannst.

 


Spare Zeit durch den Einsatz der wunderschönen Templates und erstelle Grafiken im Handumdrehen!

Ich wünsche dir viel Erfolg beim Testen deiner Pin-Routine.

 

Happy Pinning!

 

Deine Linda

 

P.S. Dir ist das alles doch noch zu viel? Du wünschst dir eine helfende Hand? Gerne übernehme ich diese Arbeiten für dich oder wir gehen deine Routine einfach mal gemeinsam durch. Melde dich hier bei mir und lass uns dein Pinterest-Marketing zusammen rocken.


Du bist herzlich Willkommen in unserer Facebook-Gruppe!

Hier kannst du mehr erfahren...

Facebook-Gruppe Pinterest-Marketing für leise Business-Frauen

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sabine (Dienstag, 20 April 2021 16:13)

    Liebe Linda,
    vielen Dank für diesen tollen Beitrag. Sehr informativ und für einen New-Be wie mich echtes Gold wert.
    Ich habe gerade Deinen Konferenzbeitrag bei der Pinterest Marketing Konferenz 2020 im "Nachgang" gesehen und für mich als Blog- und Pinterest-Neuling sauge ich Deine Infos auf wie ein nasser Schwamm.

    Alles Liebe,
    Sabine