· 

Warum du dir als Unternehmerin eine Pinterest-Managerin für dein Marketing leisten solltest!

So kann dir eine Pinterest-Managerin Zeit für dein wahres Herz-Projekt ermöglichen...

Pinterest steht schon seit einer gefühlten Ewigkeit auf deiner To Do-Liste. Aber irgendwie rutscht die Plattform dann doch immer wieder nach unten auf die hinteren Plätze, die irgendwann mal bearbeitet werden.

 

Ich bin ehrlich mit dir:

Du bist damit nicht allein. Es geht vielen anderen Unternehmerinnen & Selbstständigen genauso.

Warum? Ganz einfach, weil dein Fokus eben aktuell auf anderen, wichtigeren Dingen liegt.

Deine Kund*innen stehen eben bei dir immer an erster Stelle und das ist auch verdammt gut so!

 

Insgeheim wünscht du dir aber sichtbarer zu werden. Du möchtest noch viel mehr Menschen mit deinen Produkten, deiner Dienstleistung & deinen Services erreichen und unterstützen.

 

Mehrfach hörtest du bereits, dass Pinterest DAS wunderbare Marketing-Tool ist, um neue Klienten auf deine Website zu ziehen, aber so richtig verstanden hast du diese Plattform noch nicht. Vielleicht ist das auch einer der Gründe warum Pinterest es noch nicht auf die Pole-Position deiner Prio-Liste geschafft hat.

Lass uns gemeinsam schauen, wie wir deine Wünsche "Mehr Zeit für dein Herzprojekt" und "Mehr Sichtbarkeit" gemeinsam erfüllen können.

 

Am Ende dieses Blog-Artikels wirst du wissen...

  • ob Pinterest für dich als Unternehmerin überhaupt in Frage kommt.
  • wie Pinterest wirklich funktioniert.
  • welche Gründe es gibt Pinterest als Tool einzusetzen.
  • warum du Pinterest problemlos an eine Pinterest-Managerin (virtuelle Assistenz) auslagern kannst.
  • wie eine Übergabe an eine Pinterest-Managerin genau abläuft.

Los geht´s!

Warum du dir als Unternehmerin eine Pinterest-VA leisten solltest.

Wie funktioniert Pinterest?

 

Pinterest ist eine visuelle Suchmaschine (Kein Social Media!). Auf Pinterest sind die Nutzer bereits im Suchmodus und damit ein ganzes Stück weiter in der Customer Journey als beispielsweise Instagram-Nutzer, die einfach vorrangig unterhalten werden wollen. Pinterest-Nutzer wollen Lösungen für ihre Probleme bekommen.

 

Auf Pinterest gibt der Nutzer, ähnlich wie bei Google, ein Keyword in die Suchmaske ein und bekommt statt Google-Text viele hübsch erstellte Pin-Grafiken. Diese Pins können Bilder, Videos und /oder Titel mit kurzen Infos beinhalten, die die Lösung des Nutzer-Problems darstellen. Hinter diesen Grafiken findet der Nutzer zusätzlich eine kurze Beschreibung und kann dann bei wirklichem Interesse direkt auf die dahinterliegende Website durchklicken.

 

Auf DEINE Website, DEINEN Onlineshop, DEINEN Podcast oder DEINEN Videokanal.

 

Pinterest versucht nicht die Nutzer solange wie möglich auf der Plattform zu halten, sondern möchte den Usern eine schnelle Lösung für ihre Probleme liefern.

 

Ist Pinterest auch für mich geeignet?

 

Die Nutzerzahlen steigen auf Pinterest immer weiter und weiter. Besonders der Anteil der Unternehmen, die Pinterest als MarketingTool einsetzen, sind rasant gestiegen.

 

Grundsätzlich funktioniert Pinterest bei (fast) allen Themen. Aktuell sind jedoch immernoch überwiegend weibliche Nutzer auf Pinterest zu finden. Doch auch der männliche Anteil wächst stetig weiter. Definiere also vorab ganz genau deine Buyer Persona (Zielperson), um wirklich herauszufinden, ob deine Zielperson auch auf Pinterest zu finden ist und wie du sie am besten ansprechen kannst. Eine Vorlage findest du hier.

 

Du denkst dein Thema ist eventuell zu nischig? Um so besser!! Spezialisiere dich so nischig wie es nur geht. Denn Nischenthemen funktionieren ausgesprochen gut auf der Plattform. Je mehr du dich mit deinem Herzprojekt spezialisierst, desto weniger Konkurrenz erscheint in den Suchergebnissen.

 

Die wichtigste Frage ist jedoch, ob du bereits über wertvollen Content verfügst, den du auf Pinterest ausspielen könntest. Dazu gehören Blog-Artikel, Podcast-Folgen, Video-Clips, Produkte, Freebies, Dienstleistungen...

Hast du bereits vielen hochwertigen Content erstellt, kannst du direkt mit Pinterest loslegen.

 

Eine kleine Sache gibt es da noch:

Falls du dir einen schnellen Durchbruch erhoffst oder deinen in zwei Wochen startenden Online-Kurs promoten möchtest, bist du bei Pinterest leider an der falschen Adresse.

Pinterest kann nur als langfristiges MarketingTool eingesetzt werden. Die ersten Erfolge stellen sich ohne den Einsatz von Werbung nach ca. 3-6 Monaten ein. Das sollte dir von Anfang an klar sein.

Du brauchst bei Pinterest vor allem eins: GEDULD!

Welche Gründe gibt es Pinterest als neues MarketingTool einzusetzen?

  1. Du wirst sichtbarer! Pinterest-Nutzerzahlen steigen stetig weiter und du kannst eine größere Zielgruppe durch bestimmte Keywords gezielt erreichen.
  2. Du baust Vertrauen zu deinen potentiellen Lieblingskunden auf indem du Ihnen deinen wertvollen Content zur Verfügung stellst. Deine Expertise wird so noch deutlicher.
  3. Du bekommst deine neuen Kunden automatisch auf deine Website geliefert.
  4. Du musst dich nicht um ein Community Management kümmern, da Pinterest nicht zu den Social Media gehört.
  5. Du kannst es komplett auslagern.

 

Was kann eine Pinterest-Managerin für mich übernehmen?

 

Alles!! Pinterest ist ein optimaler Bereich, der komplett an eine Pinterest-Managerin (oder Virtuelle Assistenz) ausgelagert werden kann. Nachdem du gemeinsam mit deiner Pinterest-Managerin die Strategie besprochen und die CI-Daten ausgetauscht hast, kann deine Pinterest-Managerin eigenständig arbeiten.

 

Vielleicht magst du aber nicht gerne direkt alle Fäden direkt aus der Hand geben. Das kann ich gut verstehen. Es gibt auch die Möglichkeit einzelne Pinterest-Services auszulagern. Sprich einfach über deine Bedenken. Es wird mit Sicherheit eine Lösung geben.

 

Hier siehst du alle Services, die eine Pinterest-Managerin für dich übernehmen kann:

  • Pinterest-Account Set-Up
  • Keyword-Recherche für dein Herzthema
  • Pin-Grafiken erstellen
  • SEO-optimierte Pin-Beschreibungen texten
  • Individuelle Strategieentwicklung
  • Pinterest-Analytics
  • Pinterest Ads (Werbeanzeigen)

 

Ein weiterer Vorteil ist die flexible Einsetzbarkeit deiner Pinterest-Managerin. Pinterest ist weder zeit- noch ortsgebunden und du hast jederzeit die komplette Kostenkontrolle.

 

Ich möchte dir nichts vorspielen. Pinterest ist eine Plattform die aktuell viele Funktionen testet und ständig im Wandel ist. Auf der einen Seite ist dies super spannend. Aber für jemanden, der so wenig wie möglich Zeit für das Tool investieren möchte, teilweise echt anstrengend.

 

Wöchentlich nehme ich mir beispielsweise die Zeit mich weiterzubilden, um meine Pinterest-Kenntnisse auf dem aktuellsten Stand zu halten. Bei einer Auslagerung müsstest du dir über eventuelle Änderungen auf der Plattform keine Gedanken machen. Deine Pinterest-Managerin regelt das schon.

 

Vereinfacht gesagt wirst du mit einer Pinterest-Managerin viel mehr Zeit für dein wirkliches Herz-Projekt haben und die brauchst du auch. Denn Dank Pinterest wird sich deine Kundenzahl im Laufe der Zeit spürbar erhöhen. 

So kannst du dein Pinterest-Marketing ganz einfach auslagern. Effektiv & Zeitsparend!

Wie läuft eine Übergabe an eine Pinterest-Managerin genau ab?

 

In diesem Video erfährst du wie die Übergabe bei media and you funktioniert.

Klick dich gerne einfach mal rein (Dauer 4,5 min.).

Für alle die keine Zeit für Videos haben kommt hier der Schnelldurchlauf:

  1. Du meldest dich per E-Mail bei mir und bekommst eine Nachricht mit meinen Preisen und den Link zur Auswahl deines Wunschtermins für ein kostenfreies Pinterest-Erstgespräch zugesandt.
  2. Es folgt der Zoom-Call "Erstgespräch". Wir lernen uns kennen und ich erzähle dir ein bisschen über Pinterest, freue mich dein Herz-Projekt und deine Ziele kennenlernen zu dürfen und erkläre dir abschließend wie du mit meiner Hilfe von A nach B kommst.
  3. Auf Wunsch bekommst du ein individuelles Angebot zugesandt.
  4. Nach Angebotsannahme bekommst du eine Anzahlungsrechnung über 20 %.
  5. Direkt nach Zahlungseingang erhältst du einen Pinterest-Fragebogen, den du mir so schnell wie möglich zurückschickst. 
  6. Wir treffen uns zu einem weiteren Zoom-Call "Re-Briefing" und es werden eventuelle Fragen zum Fragebogen geklärt. Deine Wünsche werden abschließend in das Pinterest-Projekt integriert. Dann kann meine Arbeit losgehen...  Über alle Steps kannst du dich in unserer gemeinsamen Dropbox informieren und die Ergebnisse natürlich auf deinem Pinterest-Account anschauen. So weißt du immer ganz genau wo wir gerade stehen.
  7. Sobald ich mit der Bearbeitung durch bin, sehen wir uns im abschließenden Zoom-Call "Feedback" wieder. Eine Korrekturschleife ist bei möglichen Änderungswünschen natürlich inklusive.
  8. Es folgt die Abschlussrechnung und eine glückliche Kundin & eine glückliche Linda.

 

Ich hoffe dir hat dieser Artikel weitergeholfen, falls du noch Fragen hast, melde dich sehr, sehr gerne bei mir. 

 

Happy Pinning!

Deine Linda

 

P.S.: Schenke dir selbst mehr Zeit für dein Herzprojekt! Buche jetzt direkt dein Erstgespräch und freue dich, wenn dein Pinterest-Marketing durch die Decke geht.


Du bist herzlich Willkommen in unserer Facebook-Gruppe!

Hier kannst du mehr erfahren...

Facebook-Gruppe Pinterest-Marketing für leise Business-Frauen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0