· 

Wie du dein Yoga - Business mit Pinterest-Marketing auf das nächste Level pushen kannst

Pinterest für Yoga-Lehrer*innen

 

"Und du meinst, dass Pinterest wirklich für mich & mein Business funktionieren kann?", fragte mich Lilly in unserem ersten Kennenlerngespräch Anfang 2021.

 

Meine Antwort: "Ja!"

 

Lilly Rugg ist Yoga-Lehrerin & Osteopathin und hat vor Corona ausschließlich Offline gearbeitet.

 

Nach dem ersten Lockdown war Lilly direkt klar, dass sie sich auch nach Online-Alternativen umschauen musste. Instagram war der erste Schritt auf ihrer Online-Reise, aber schnell wurde ihr klar, dass es nicht ihre Plattform sein wird. Zu laut & zu anstrengend!

 

Pinterest fühlte sich für Lilly direkt anders an und das Wissen eben nicht ständig zu posten oder live gehen zu müssen, bestätigte Lilly in ihrer Entscheidung sich mit Pinterest als Business-Komplizin zu verbünden.

 

In diesem Blogartikel erfährst du

  • wie die ersten Schritte von Lilly auf Pinterest aussahen.
  • wie Lilly es geschafft hat, trotz Prüfungstress, auf Pinterest am Ball zu bleiben.
  • warum ihre Positionierung der entscheidende Erfolgsfaktor auf Pinterest war.
  • wie Lilly´s Followerzahl innerhalb weniger Monate auf 5.5 Tsd. explodiert ist.
  • Lilly´s erfolgreiche Pinterest-Geheim-Tipps für Yoga-Lehrer*innen

#1 Lilly´s erste Schritte auf Pinterest

Experten-Unterstützung & klare Positionierung

Bereits während unseres Kennenlerngesprächs war Lilly klar, dass sie für ihr Pinterest-Projekt in der ersten Zeit eine professionelle Unterstützung haben wollte. Eine Unterstützung, die ihr alle Fragen beantwortet, individuelle Tipps gibt und ihr auch (ganz wichtig!) ab und zu liebevolle Tritte in den Hintern verpasst, wenn sie Pinterest doch mal schleifen lässt.

 

Denn ich sage es dir hier schwarz auf weiß: Die ersten drei Monate können extrem anstrengend sein und aus eigener Erfahrung weiß ich, dass ca. 80% der Alleinstarter auf Pinterest - ohne Unterstützung - nach 3 Monaten abbrechen, weil sie keine Erfolge sehen.

Was ganz normal ist ... nur das sagt ihnen keiner!

 

Lilly entschied sich also für das Pinterest Starter Coaching, einem 3-Monats-Coaching in einer kleinen Frauenrunde inklusive Expertenbegleitung. Im ersten 1:1 Gespräch hatte ich mit Lilly über ihre Positionierung gesprochen. Denn auch im Bereich Yoga ist es wichtig eine Nische zu finden. So kristallisierte sich in unserem Gespräch heraus, dass Lilly, als gelernte Osteopathin, ihren USP auf das Thema Verspannungen & Rückenschmerzen legen sollte. 

Erste starke Pinnwände & eine Pin-Routine im eigenen Flow

Die einzelnen Online-Module inkl. Checklisten arbeitet Lilly in ihrem eigenen Tempo ab. Zwischendurch wurden individuelle Fragen via E-Mail, WhatsApp oder Messenger beantwortet oder technische Aufgaben kurz mit Hilfe von Bildschirmübertragungen gelöst. In den 6 Gruppen-Zoom-Calls tauschten sich die Frauen kurz über den aktuellen Pinterest-Fortschritt aus und es gab weitere individuelle Tipps, Vorschläge für saisonale Pins, wertvolles Feedback und natürlich jede Menge Motivationstipps zum durchhalten.

 

So erstelle Lilly in wenigen Wochen Pins in ihrem eigenen Branding und SEO-optimierte Pinnwände mit starken Keywords. Über jede Keyword-Recherche schaue ich noch einmal mit meiner Experten-Brille drüber. Denn die Keword-Liste ist einfach das A und O. Auch die Pinnwand-Themen werden in einer Gruppen-Session besprochen, damit die stärksten Pinnwand-Themen direkt zu Beginn veröffentlicht werden.

 

Die Pin-Routine ist für viele Frauen zunächst ein Buch mit 7 Siegeln. Denn -ganz ehrlich- es gibt nicht DIE EINE Routine. Jede Frau hat ihren eigenen Flow und hier darf sich die Pinterest-Routine anpassen. Im Pinterest Starter Coaching bekommst du extra Tools, um deine Pin-Routine so effektiv wie möglich zu rocken.

 

Trotzdem brauchte es am Anfang ein wenig Zeit bis Lilly ihren eigenen Flow gefunden hatte. In einer Gruppen-Session sind wir ihren Workflow zusammen durchgegangen und haben gemerkt:

Lilly ist der Jetzt Action-und dann Pause-Typ.

Sie gibt einen Tag komplett Gas, erstellt mit Hilfe der verfügbaren Tools Grafiken, SEO-Texte und spielt diese Pins dann in einem Ruck via Tailwind für den nächsten Monat ein. Dann hat sie erst einmal ein paar Wochen Ruhe. Diese Routine ist für Lilly die passendste.

 

Dies stellte sich spätestens zu dem Zeitpunkt heraus, als Lilly im März in einer Prüfungsphase war und absolut keine Zeit gehabt hätte über ihr Pinterest-Marketing nachzudenken. Glücklicherweise hatte sie vorher einige Wochen in Tailwind vorgeplant. So konnte sich Lilly 100% auf ihre Prüfung konzentrieren und Tailwind spielte still & heimlich alle Pins automatisiert in Pinterest ein.

#2 Lilly´s Positionierung als entscheidender Erfolgsfaktor auf Pinterest

Es stellte sich schon nach wenigen Monaten heraus, dass Lilly mit ihrer Positionierung goldrichtig lag. Die Pins mit Fokus Rückenschmerzen & Verspannungen waren auf Pinterest am beliebtesten . Daher empfahl ich Lilly andere Module, die sie noch nicht bearbeitet hatte, zurückzuschieben, um mit den Idea Pins (früher Story Pins) zu starten. (Mir ist es wichtig, dass jede Frau im Coaching flexibel sein darf und sich Pinterest ihrem Business anpassen muss - niemals umgekehrt!)

 

Und das tat Lilly - und zwar mit Karacho!

Hier kommt ein Ausschnitt aus unserem Whatsapp-Chat im April 2021:

Mittlerweile hat Lilly 5.5 Tsd. Follower (Stand: SEP 2021). Diese Reichweite hat sich Lilly komplett organisch aufgebaut. Es ist immer wichtig einen Mix aus den verschiedenen Pin-Formaten zu wählen. Trotzdem funktionieren nicht alle Formate für jedes Business gleich gut. Hier heißt es auszutesten, geduldig zu sein, eventuell professionellen Rat einzuholen und IMMER auf das eigene Bauchgefühl zuhören.

 


#3 Lilly´s Pinterest-Geheim-Tipps

  1. Triff für dich eine Entscheidung auf welcher Plattform du deinen Fokus setzen möchtest.
  2. Suche dir eine Experten-Unterstützung für die ersten Monate, einen Pinterest-Buddy mit dem du startest oder eine Pinterest-FB-Gruppe für den Austausch.
  3. Entscheide dich zu Beginn für eine glasklare Positionierung.
  4. Teile kurze Übung-Sequenzen in Idea-Pins und Video-Pins.
  5. Schaue in den ersten drei Monaten NICHT in deine Analytics

Hier findest du alle Infos über Lilly:

https://www.lillyrugg.com/

Lilly´s Pinterest Account

Lilly´s Kurs:

Rücken-Yoga

Lilly´s Freebie: 

8 Yogaübungen für deinen gesunden Rücken 


Pinterest ist einfach der Ort, an dem Menschen Inspiration finden und neue Pläne schmieden, um die beste Version von sich selbst zu werden. Deswegen ist Pinterest gerade für Yoga-Lehrer*innen eine wundervolle Möglichkeit, sichtbar zu werden und Reichweite zu gewinnen.

 

Wenn du auch mehr Yoga-Fans auf Pinterest erreichen möchtest und dir dabei eine professionelle Begleitung wünschst, dann melde dich gerne per Mail bei mir und wir schauen welches Begleitungspaket zu dir & deinem Business am besten passen könnte.

 

Ich freu mich auf dich.

 

Deine Linda

Kommentar schreiben

Kommentare: 0